Das Buch »Raub und Restitution« begleitete die gleichnamigen Ausstellungen der Jüdischen Museen Berlin und Frankfurt.

Es dokumentiert anhand von Fallgeschichten, Essays und Hintergründen die historischen Abläufe, handelnden Personen und Zusammenhänge des Raubs und der Verschleppung von jüdischen Kulturgütern während des Nationalsozialismus, die Suche nach deren Verbleib sowie die vielfältigen mit der Restitution verbundenen Probleme.

Referenzen

Bechtermünz Verlag | Random House | Bundeskanzleramt | Carlsen Verlag | Deutsche Grammophon | J. Walter Thompson | Europäische Verlagsanstalt | Flughafen Berlin-Brandenburg International | Universitätsklinikum Charitè | Gruner & Jahr | Henry Holt, New York | Hoffmann und Campe | Kafka-Zeitschrift für Mitteleuropa | Kindler Verlag | Le Monde Diplomatique | Metropolitan Books | Objektiv Film | Oetinger Verlag | Overlook Press, New York | Petersen Buchimport | Piper Verlag | Reporter ohne Grenzen | Rotbuch Verlag, Berlin bzw. Hamburg | Rowohlt Taschenbuchverlag | Rowohlt Verlag | Kindler Verlag | Rowohlt Berlin Verlag | Sphinx-Verlag | Simon & Schuster, New York | Stiftung Buchkunst | Trianon Properties, Montreal | Ullstein Verlag | Wagenbach Verlag | Wallstein Verlag | Wunderlich Verlag | Young & Rubicam New York | ART/OMI New York | Clausen und Bosse | C. H. Beck-Verlag | Reclam-Leipzig | Klett-Cotta | Addison-Wesley | Jüdisches Museum Berlin | Jüdisches Museum Frankfurt | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung